GESUND ABNEHMEN

Jojo-Effekt, etlicheDiäten probiert, Fettleber, Übergewicht, metabolisches Syndrom, Bluthochdruck, hohe Cholesterinwerte, Diabetis oder Gelenkschmerzen bei Arthrose

Wer kennt das nicht – trotz vieler Versuche mit verschiedenen Diäten sind die Ergebnisse gering, nicht nachhaltig und frustrierend. Die Gründe hierfür können vielfältig sein. Neben Fehlfunktionen der Schilddrüse, Nebenwirkung von Medikamenten oder hormonellen Dysbalancen, die natürlich ausgeschlossen werden sollten, ist die Ursache oft komplizierter.

Es scheint als könnten manche Menschen essen was sie wollen, ohne auch nur ein Gramm zuzunehmen. Andere werden allein vom Hinschauen dick.

Belastung des Immunsystems

Viele scheinbar gesunde Lebensmittel wie Milchprodukte, Getreide, Fisch, Tomaten usw können Auslöser von individuellen Nahrungsintoleranzen sein. Diese belasten das Immunsystem und den Stoffwechsel massiv. Es ist für eine moderne gesunde Ernährung, langfristige Gewichtsabnahme und Leistungsfähigkeit im Alltag wichtig zu wissen, welche Nahrungsmittel bei jedem Einzelnen welche Intoleranzen erzeugen!

Nahrungsmittelallergien oder Intoleranzen können viele Beschwerden und Krankheiten wie z.B Übergewicht, Fettleber, Blähbauch, Migräne, Erschöpfung, depressive Verstimmung, rheumatische Beschwerden, Fibromyalgie, Neurodermitis oder Psoriasis, Reizdarm und chronisch entzündliche Darmerkrankungen verstärken oder sogar auslösen.

Viele gehen zu motiviert an das Training heran und trainieren in zu hohen Pulsbereichen und zu intensiv – nach dem Training kommt der Frust. Ausgepowert, übersäuert, Heißhunger. Deutlich besser ist das Training im individuellen und eigenen optimalen Fettstoffwechsel gemessene Herzfrequenz – ermittelt mittels Spiroergometrie.

Wunderdiäten gibt es nicht

Jedes Jahr kommen neue Diäten auf den Markt, die Wunder und schnellen Gewichtsverlust versprechen. Letztendlich stehen nach den ersten schnellen Kilos weniger nach einiger Zeit wieder mehr Pfunde auf der Waage als vorher. Oft beinhalten diese Diäten ungünstiges oder unausgewogenes Verhältnis an Nahrungsmittel oder sogar zu hohe Mengen an einem Bestandteil wie z.B Eiweiß, so dass immer auch gesundheitliche Gefahren (z.B. Nierenschaden) bestehen können.

Bestimmung der Fett-, Muskel-, Bindegewebsanteile

Ideal ist zu Beginn eine genau Bestimmung der Fett-, Muskel-, Bindegewebsanteile und des Wasserhaushaltes extra und intrazellulär mittels moderner Bioimpedanz Messung. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Methoden ist, dass nicht Fett allein sondern auch die anderen Kompartimente exakt bestimmt werden können. Zusätzlich zeigen sich der genaue Flüssigkeitsbedarf und der Tagesverbrauch in kcal. So kann der Ernährungsplan genau abgestimmt werden kann. In Kombination mit der Allergie/Intoleranzbestimmung  kann so ein individueller professioneller und gesunder Ernährungsplan erstellt werden.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google