IMMUNOLOGIE & KARDIOLOGIE IN MÜNCHEN

HERZLICH WILLKOMMEN

KARDIOLOGIE & IMMUNOLOGIE IN MÜNCHEN

HERZLICH WILLKOMMEN

Wir begrüßen Sie in unserer Gemeinschaftspraxis in den Fünf Höfen!

Unser Wissen um die Notwendigkeit einer sinnvollen medizinischen Vorsorge zum Erhalt unserer Gesundheit nimmt fortwährend zu. Um den komplexen Zusammenhängen im Körper und deren unterschiedlichen Störungen im Krankheitsfall gerecht werden zu können, bieten wir Ihnen eine umfassende biologische, ganzheitliche und im besten Sinne präventive Betreuung an.

Hierzu stehen wir Ihnen sehr gerne als Vertreter unterschiedlicher Spezialdisziplinen mit den Schwerpunkten der Inneren Medizin auf Immunologie, Biologischer und Naturheilkundlicher Medizin, Moderne F. X. Mayr-Therapie, Kardiologie und Präventivmedizin zur Verfügung.

Durch unsere sowohl schulmedizinische wie auch naturheilkundlich-biologische Ausbildung ermöglichte ganzheitliche Betrachtungsweise von gesundheitlichen Problematiken möchten wir für Sie den größtmöglichen Behandlungserfolg bei zugleich maximaler diagnostischer Sicherheit garantieren.

Wir laden Sie gerne ein, sich auf unserer Webseite über unser Behandlungsspektrum und Therapiemöglichkeiten zu informieren.

Ihr Ärzteteam Dr. med. Tino Müller, Dr. med. univ. Andreas Schwarzl und Dr. med. Thomas Raeder

Von kardiologischer Seite bieten wir Ihnen, basierend auf langjähriger Erfahrung und modernsten technischen Untersuchungsmöglichkeiten, ganzheitlich eine umfassende Diagnostik, gezielte Therapie und eine eingehende Beratung im Bereich von Herz-Kreislauf-Erkrankungen einschließlich des Gefäßsystems an.

Unser Behandlungsspektrum umfasst neben der Betreuung von allgemeininternistischen Erkrankungen im Speziellen Fragestellungen aus der Herz-Kreislauf-Medizin. 

Dabei sind insbesondere zu nennen:

  • Blutdruckerkrankungen

  • Fettstoffwechselproblematiken

  • Koronarer Herzerkrankung und Arteriosklerose der hirnversorgenden Gefäße

  • Herzrhythmusstörungen

  • Herzschwäche unterschiedlicher Ursache

  • Schwindelabklärung

  • Herzschrittmacherindikationsstellung und -nachsorge

MEHR ERFAHREN

“Ich komme gar nicht mehr aus meinen Infekten heraus…”

Neue Forschungen belegen, dass unser Immunsystem in enger Wechselbeziehung zu unserem Darm und zu unserem Nerven- und Hormonsystem steht. Störungen der Darmfunktion wie Blähbauch, Stuhlunregelmäßigkeiten, Nahrungsmittelintoleranz schwächen unsere Abwehrfunktionen genauso wie chronischer Stress.

Immunabwehr und der Darm

Unbestritten ist heute, dass intestinale Störungen oder chronischer psychischer und körperlicher Stress die Funktionen der Immunabwehr stark beeinflussen. So ist erwiesen, dass etwa 70% aller Immunzellen im Darm assoziierten Immunsystem beheimatet sind. Hastiges Essen, Überernährung, Stress, Antibiotika stören den geregelten Ablauf der Verdauungsfunktionen, vermindern die Konzentration an sekretorischem IgA in den Verdauungssäften und setzen die Aktivität wichtiger Immunzellen herab. Auftretende Nahrungsmittelallergie und -unverträglichkeit leisten den Vorschub für weitere Infekte.

Emotionale und mentale Belastungen

Zusätzlich bewirken emotionale und mentale Belastungen eine vermehrte Freisetzung von Neurotransmittern und Hormonen. Bekannt ist, dass in Stresssituationen  beispielsweise Cortison verstärkt ausgeschüttet wird. Dieses Hormon beeinflusst alle immunkompetenten Zellen negativ. In der Therapie wird Cortison zur Unterdrückung der Immunabwehr zum Beispiel bei Autoimmunkrankheiten medizinisch verabreicht. Über den gleichen Mechanismus kann anhaltender Stress die Abwehrfunktionen dauerhaft einschränken, wodurch die Infektanfälligkeit ansteigt.

Diese Funktionseinbußen des Abwehrsystems führen zu Ermüdungserscheinungen und man spricht in der Medizin dann von einem “Open-Window-Phänomen”. Das heißt, ein geschwächtes Immunsystem wirkt auf Krankheitserreger aller Art sehr anziehend. Es genügt die geringste Zugluft und der nächste Infekt ist schon wieder im Kommen.

In unserer Gemeinschaftspraxis werden mit Hilfe moderner, fachübergreifender Immundiagnostik die krankmachenden Mechanismen, die die Infektanfälligkeit verursachen, aufgedeckt. Auf dieser Grundlage können dann die Ursachen der Infektanfälligkeit gezielt und wirksam behandelt werden.

MEHR ERFAHREN
Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google